Erlebnis-Spaziergang

Neben der Unterordnung und dem Ausstellungstraining versuchen wir auch immer wieder Trainingseinheiten einzubauen, welche die Sozialverträglichkeit und insbesondere auch die Alltagstauglichkeit fördern.
Für den 22.01.2022 hatte sich unser Trainer-Team daher etwas besonderes einfallen lassen: einen Erlebnis-Spaziergang.

So trafen sich die Mitglieder der Ortsgruppe Wesel bei typisch niederrheinischem Januar-Wetter im Uedemer Hochwald. Insgesamt 8 Doggen, 2 gelockte Zwergdoggen und 1 Glatthaar-Zwergdogge stellten sich den Herausforderungen und meisterten sie alle hervorragend.

Da warteten unheimliche Knister-Untergründe und seltsame Geräusche aus dem Dickicht. Menschen klappten unerwartet Regenschirme am Wegesrand auf, gespenstische Tücher flatterten in den Bäumen, um nur einige zu nennen.
Es war sehr interessant zu sehen, wie unterschiedlich unsere Hunde auf die verschiedenen Reize reagierten. Und auch, wie herausfordernd alleine das Gehen in der Gruppe schon sein kann. Insgesamt kann man dennoch sagen, dass alle Hunde die Aufgaben souverän bewältigt haben.

Dieser Erlebnis-Spaziergang war für alle Mensch-Hund-Teams eine tolle Abwechslung und zeigt, wie wichtig es ist die Hunde so früh wie möglich den unterschiedlichsten Reizen auszusetzen.
Die Züchter unserer Ortsgruppe legen unter anderem auch darauf sehr viel wert. Sie versuchen daher, den Welpen schon in den ersten Wochen möglichst viele verschiedene Erfahrungen zu ermöglichen und immer neue Reize in den Alltag zu integrieren. Beim späteren Training versuchen wir, diese Erfahrungen zu festigen und weitere zu schaffen.

Zum Schluss wartete noch ein wenig Nasenspaß auf die Hunde, zur Belohnung durften sie das Gefundene behalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.