ein besinnliches Weihnachtsfest

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Einen Tag vor Heiligabend ist es wohl an der Zeit, allen ein besinnliches Weihnachtsfest zu wünschen und den Weihnachtsgruß 2021 zu formulieren. Aber was schreibt man, rückblickend?

Ein verrücktes Jahr war das. Auch 2021 war geprägt von Corona und den Maßnahmen zur Eindämmung und Deutschland fand sich Anfang des Jahres immer noch im Lockdown wieder. Details müssen wir hier sicher nicht ausrollen, jeder hat es ja mitbekommen. Die Hoffnung, dass uns die Impfung aus der Pandemie führen würde, wuchs bei vielen über die ersten Monate des Jahres. Im März öffneten nach zweieinhalb Monaten die Friseure wieder, ein Stück Normalität kehrt zurück. Über Frühjahr und Sommer hinweg steigt die Impfquote, die Inzidenzen sinken.

Aber es gab auch die schreckliche Flutkatastrophe im Ahrtal und eine Bundestagswahl.
Teile von NRW und Rheinland-Pfalz werden durch Starkregen überflutet, Menschen fürchten um ihre Existenz. Für Politik ist diese Seite nicht der richtige Platz.

Angesichts der schlimmen Ereignisse ist es schon fast vermessen, es zu erwähnen, aber dennoch:
Für uns alle fielen in der ersten Jahreshälfte viele Aktivitäten mit unseren Hunden schlicht weg. Vieles war einfach nicht möglich, manche Veranstaltung wurde durch die notwendigen Maßnahmen so erschwert, das sie ausfiel, auch wenn man sie hätte durchführen dürfen. So war das Ausstellungsjahr mehr ein Halbjahr und begann erst im Juni.

Es folgte ein wenig Unruhe in der Ortsgruppe, der Vorstand musste teilweise neu strukturiert werden und spätestens seit Oktober hat Corona das Land wieder fest im Griff.

Wo Schatten ist, muss auch Licht sein…

und so können wir trotz der vielen Hürden, Unwegsamkeiten und schlimmen Ereignisse am Ende des Jahres auch Positives berichten. Viele unserer Doggen waren sehr erfolgreich auf den wenigen Ausstellungen, die möglich waren. Von einigen Erfolgen konnten wir hier schon berichten, z.B. von Elderberry’s June Jackpot oder Obama von Auryn. Weitere Berichte werden in den kommenden Wochen folgen.
Auch unsere Rhein-Lippe-Schau konnten wir planen und durchführen, mit großem Erfolg.
Wir konnten immer wieder mal mit der Ortsgruppe auf unserem Platz trainieren, zu Halloween einen Spaziergang organisieren und sogar ein Besuch des Tierpark Weeze war uns möglich.

Auch medial tut sich einiges: Eine neue Homepage entstand, die Ortsgruppe macht die ersten Gehversuche auch auf Instagram und man munkelt, dass es noch weitere Neuerungen in dem Bereich geben wird.
Für unsere Ortsgruppe war dann unsere Weihnachtsfeier wohl der verdiente schöne Abschluss. Wir haben viel gelacht und es war richtig schön mal wieder ungezwungen und fröhlich beieinander zu sein.

Und so schließt sich der Kreis und es bleibt uns nur allen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein neues, erfolgreiches und gesundes Jahr 2022 zu wünschen.
Wir freuen uns darauf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.